Nur noch 60 Sekunden

Action, USA 2000, 119 Minuten, ab 16
Originaltitel: Gone In 60 Seconds; Deutschlandstart: 17.08.2000 (Buena Vista); Regie: Dominic Sena; Produktion: Jerry Bruckheimer, Mike Stenson; Drehbuch: Scott Rosenberg; Musik: Trevor Rabin; Kamera: Paul Cameron; Effekte: Mike Meinardus; Ausstattung: Jeff Mann; Schnitt: Tom Muldoon, Chris Lebenzon; Kostüme: Marlene Stewart

mit Nicolas Cage (Randall "Memphis" Raines), Angelina Jolie (Sara "Sway" Wayland), Giovanni Ribisi (Kip Raines), T. J. Cross (Mirror Man), William Lee Scott (Toby), Delroy Lindo (Detective Roland Castelbeck), Will Patton (Atley Jackson), Christopher Eccleston (Raymond Calitri), Chi McBride (Kenny), Robert Duvall (Otto Halliwell), Scott Caan (Tumbler), James Duval (Freb), Vinnie Jones (The Spinx)

Internet Movie Database (de/us)
Offizielle Homepage (Touchstone de)


Plot: Kip Raines (Giovanni Ribisi) ist ein junger Autodieb. Er hat zusammen mit seiner Crew einen großen Auftrag angenommen. Er soll 50 Luxusautos klauen. Allerdings ist Kip etwas übermütig und fliegt auf. Er kann sich zwar der Verhaftung entziehen, aber seinem Auftraggeber Raymond Calitri (Christopher Eccleston) nicht.
Kips Bruder Randall "Memphis" Raines (Nicolas Cage) soll den Auftrag übernehmen und damit das Leben seines Bruders retten. Randall war professioneller Autodieb, hat sich aber aus dem Geschäft zurückgezogen. Randall ruft ein paar alte Kollegen, aber die haben alle ebenfalls ein ehrliches Leben angefangen. Trotzdem lassen sie ihren Kumpel nicht hängen.
Doch bereits bei der Vorbereitungen treffen sie auf eine Menge Schwierigkeiten. Nicht nur die Zeit, auch die Polizei und ein alter Rivale bereiten Randall und seinen Leuten Probleme. Detective Castleback (Delroy Lindo), den Randall von seinen früheren Aktion kennt und sein junger Kollege Drycoff (Timothy Olyphant) heften sich an seine Fersen, kaum dass er in der Stadt ist. Dazu kommen noch die jungen wilden um Kip, die den Mist, den sie angerichtet haben, wieder gut machen wollen und dabei noch mehr Ärger machen. Und das größte Problem ist wahrscheinlich Eleanore...

Kritik #1: Nur noch 60 Sekunden ist ein guter Actionfilm mit vielen guten und bekannten Schauspielern. Gesunde Action aber ein bisschen mehr wäre besser gewesen. Was wirklich fehlt, sind Szenen mit Angelina Jolie.
Die Stunts sind gut und nicht überzogen wie man das manchmal in Actionfilmen findet. (Mal abgesehen von der Szene am Hafen mit der Abrissbirne, der Schaden ist zu gering.)
Man findet einige bekannte Details wieder, die dem Film einen besonderen Charme geben. Die Story wird stimmig erzählt, bietet aber wenig Neues und hat nur wenige Höhepunkte. Darüber hinaus enthält der Film auch eine komische Komponente und eine kleine Lovestory.
Ein sehr interessanter Aspekt in diesem Film, wenn auch nicht neu, ist der Generationsunterschied bei den Autodieben und auch bei der Polizei. Die alte Garde, für die Diebstahl eine Frage der Ehre ist, gegen die jungen Wilden die nur aufs schnelle Geld aus sind. - Zum Beispiel der Polizist der mit dem Gauner scherzt während sein junger Kollege böse Sprüche ablässt. Die Schauspieler bringen diesen inneren Konflikt sehr gut zum Ausdruck.
Alle Charaktere haben ihre feste Aufgabe in diesem Film und erfüllen sie gut. Insbesondere die Eigenarten der einzelnen Charaktere kommen gut zur Geltung, z.B. die Vorliebe des Badguy für Holzarbeiten. Der Soundtrack beziehungsweise die Hintergrundmusik ist ebenfalls sehr gut gemacht.

Fazit: Nicolas Cage + andere gute Schauspieler + Aktion - mittelmäßige Story = akzeptabler Film 7 von 10 gefressenen Autoschlüssel (Lars) - 8 von 10 Mafiaautos (Michael)

Lars Haller und Michael Kröger
17.08.2000

Kritik #2: Ich bin in der Hoffnung in den Film gegangen, einen schönen Actionfilm zu sehen. Der Film hat meine Erwartungen nicht erfüllt.
Die Story war eher langweilig. Wunderschöne Autos rumstehen zu sehen, mir anzuschauen wie sie fotografiert werden und dann zu beobachten wie zum x-ten mal irgendwelche Standardtricks zum Knacken angewendet werden, ist vielleicht für den angehenden Autodieb interessant. Für jemanden, der einen Actionfilm sehen will, jedoch ein bisschen ermüdend.
Was macht man, wenn ein Actionfilm schon langweilig ist? Richtig, wenigstens optische Elemente einbauen. Angelina Jolies Körper erfüllt diesen Anspruch. Das schauspielerische Können der Oskar-Preisträgerin (beste weibliche Nebenrolle in Durchgeknallt) bleibt komplett im Verborgenen, und sie bewegt sich letztendlich wie ein Model durch den ganzen Film. Hübsch, aber sinnlos.

Aber auch andere Rollen wirken nicht wirklich durchdacht. Da gibt es dann zum Beispiel den knallharten Obergangster, der sich kindlich verhält. Sowas habe ich schon vor Jahren bei Schwarzenegger-, Stallone- oder van Damme-Filmen nicht witzig gefunden.
Was letztendlich an positiven Eindrücken übrig bleibt ist nicht gerade viel. Die Gags sind alles in allem durchaus gelungen, man sieht wunderschöne Autos und einen Nicolas Cage, der leider vergeblich versucht inhaltliche Schwächen des Films zu übertünchen.

Fazit: Wenn man Autos und Action sehen will ist man bei den Starts von Schumi in der Formel 1 besser aufgehoben. 5 von 10 Gangschaltungsknüppeln

Markus König
13.08.2000

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten
Mieserabel15%
Schwach15%
Hatte leichte Schwächen15%
Naja geht so
War okay
Gut15%
Sehr gut7%
Absolut hervorragend15%
Bester Film aller Zeiten15%

13 Stimmen
Schnitt: 6
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


Leser-Kommentare:
somebody (28.12.10): Ästhetisch sieht der Film gut aus, die Schauspieler liefern routiniert gute Leistungen ab. Ich persönlich mag den Film... Aber was dem Film großteils fehlt, sind weitere Erklärungen und Vertiefungen. Das fällt beim ersten Anschauen nicht so auf, weil die Erklärungen immerhin wenigstens angeschnitten werden... Großer Vorteil des Films: Er ist unkompliziert und das Gesamtbild passt einfach. Wenn der Film im Fernsehen läuft, sehe ich ihn mir gerne immer wieder an...
jojo (03.05.05): Ich find denn Film crass und auch angelina nur ein bisschen schade das sie hier blonde haare hat 10 von 10 Punkten oder noch mehr
jako (03.05.05): der film ist echt die wucht und die biene maja
Chrissi (25.04.05): Cooler Film mit gutaussehenden Schauspielern!!! Außer Angelina Jolie (wegen der Blonden Haare) 10 von 10 Punkten
Cora (25.06.04): ein einfach klasse film. wieder mal spielt nicholas cage super und sieht auch verdammt gut aus:-p! er hat eigentlich alle: spaß , action, etwas liebe und familie spielt auch ne kleine rolle. auf jedenfall 9 von 10
storm (30.10.03): Ich fand den Film super und die saundtrack auch gut aber ich weiß nicht wie das erste lied heißt kann mir das jemand sagen bitte.
lone raider (08.09.03): sagt mal weiß wer von wem das lied lone raider is?? bitte melden danke ;) Ach ja der film ist göil!!!! voll die fettn autos
Bart_simpson04 (29.06.03): Von wegen das war einer der besten auto filme aller zeiten das ist ein tuypiches verhalten von leuten die keine ahnung haben übrigens hatte der film handlung und davon haben einige nix mitbekommen es geht nur um die autos wo sie klaun träumeer
$$LL Cool M$$ (22.10.02): Ich wollte noch einschieben, das ihr euch gewisse unrealistische Stunts hättet sparen können, z.B. die Szene mit der Abrissbirne im Hafen oder auch die Szene auf der Brücke, wo Nicolas Cage mit dem fettesten Auto der Welt über das ganze mit Autos verstopfte Gebiet jumpt, aber euch einen zweiten Teil rauszubringen, danke schon mal
$$LL Cool M$$ (22.10.02): Leute, die Autos mögen, werden diesen Film lieben, es gibt alles zu sehen: von den ältesten Oldtimer, bis zu den neuesten Straßenyachten. Die Schauspieler bringen die Szenen optimal rüber. Stunts, Action, Unterhaltung und Gefahren, alles dabei, also Jungs und Mädels, meiner Meinung nach ist es Pflicht für jeden Menschen sich dießen Film anzusehen. keep cool!!!!!!!!!!!!!!
Insgesamt 21 Kommentare. Alle anzeigen
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2000