Romeo Must Die

Hong-Kong-Action, USA 2000, 116 Minuten, ab 18
Originaltitel: Romeo Must Die; Deutschlandstart: 08.06.2000 (Warner Bros.); Regie: Andrzej Bartkowiak; Produktion: Joel Silver, Jim van Wyck; Drehbuch: Eric Bernt, John Jarrell; Musik: Stanley Clarke, Timbaland; Kamera: Glen MacPherson; Ausstattung: Michael Bolton; Schnitt: Derek G. Brechin

mit Jet Li (Han Sing), Aaliyah (Trish O'Day), Isaiah Washington (Mac), Russell Wong (Kai Sing), DMX (Silk), Anthony Anderson (Maurice), Delroy Lindo (Isaak O'Day), D. B. Woodside (Colin)

Internet Movie Database (de/us)
Offizielle Homepage (Warnier Bros. us)


Plot: Han Sing (Jet Li) bricht aus dem Gefängnis seiner Heimat Hong Kong aus und flüchtet nach San Franzisko, weil er dort den Mord an seinem Bruder aufklären möchte. Dort - im Hafenviertel - ist die Hölle los. Schwarze und Asiaten werden auf einmal grundlos ermordet, obwohl die beiden Gangsterbosse gegenseitig ihre Unschuld beteuern. Aber da wäre noch etwas: Die Gebäude im Hafenviertel sollen geräumt werden, weil das Gebiet an die NHL verkauft werden soll, die dort ein Stadion bauen will. Han trifft mitten in dieser spannungsgeladen Atmosspäre auf die farbige Aaliyah (Trish O'Day), was natürlich garnicht gerne gesehen wird.

Kritik: "Matrix meets Jackie Chan", so könnte man diesen Film beschreiben. Auch wenn die Kämpfe ein bisschen ernster wirken, so gibt es einige Sachen, die so unglaubwürdig sind, dass man sie gesehen haben muss. Eigentlich kann man an diesem Film nichts aussetzen, wenn man ungefähr weiß, was einen erwartet: Eine dünne Story, eine vorhersehbares Ende und dazwischen eine quantitativ ausreichende Portion Kung-Fu-Action. Meiner Meinung nach ist es ein bisschen wenig gewesen. Die Guten und die Bösen sind (wie immer) schon direkt erkennbar und wirkliche Überraschungen gibt es nicht.

Fazit: Gutes Popcornkino, mit keinem Anspruch an den Zuschauer. Aufgepäppelt durch schöne FX und guten Kung-Fu. 7 von 10 Jackie Chan Puppen

Erik Wasser
08.06.2000

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten12%
Mieserabel8%
Schwach9%
Hatte leichte Schwächen9%
Naja geht so10%
War okay11%
Gut9%
Sehr gut8%
Absolut hervorragend10%
Bester Film aller Zeiten10%

895 Stimmen
Schnitt: 5.4
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


Leser-Kommentare:
Stefan (20.08.04): der film ist toll.alerdings ist der film im original nicht ab 18 sondern nur ab 16.
Fienchen (13.05.03): also ich weiß nicht, was ihr alle habt. mir gefällt der film wiklich gut. wer unbedingt eine hammer story mitlauter überraschungen habne will, sollte sich auch filme in der richtung ansehen, dafür aber nicht diesen film kaputt reden.
tuennes (15.09.01): Schade ist, dass dieser Film einer der wenigen mit der Soul-Sängerin Aaliyah bleiben wird. Sie gab in diesem, sicherlich etwas verunglückten, Film ein beachtliches Debüt. Durch Matrix wäre sie auch als Schauspielerin ganz groß rausgekommen...
MrTurtle (17.08.01): Diese "Röntgen" Kampfszenen waren mal was neues...die Story leider nicht! 3 müde Knochenbrecher auf der Skala!
Michael Kröger: Ich war von diesem Film ein bischen enttäuscht. Die Kampfszenen waren nicht sonderlich spektakulär und der EInsatz der Specialeffekts trug kaum zur Spannungserhöhung bei. Kampfszenen die in anderen Jet Li FIlmen nur unglaubwürdig sind, werden durch diese Röntgenbilder und hecktische Schnitte zu albernem Rumgehamppel. Einfache Kinokost 6 von 10 geklauten Autos
Kcdsa: Ich fand den Film wirklich gut. Der Plot ist besser als in vielen Filmen, die besser bewertet wurden. Wer die Kampfszenen als unrealistisch bezeichnet, der sollte sich lieber an Filme halten, die auf Realismus gemacht wurden. Dieser Film ist zur Unterhaltung gut und das ist, wie ich finde der Sinn von Actionfilmen.
tuennes: Sinnlose Aneinanderreihung von Kampfszenen, die nur notdürftig vom äußerst schwachen Plot zusammengehalten wird. 4 von 10 Verräter in den eigenen Reihen
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2000