Tiggers großes Abenteuer

Zeichentrick, USA 2000, 77 Minuten, ab 0
Originaltitel: The Tigger Movie; Deutschlandstart: 15.06.2000 (Buena Vista International); Regie: Jun Falkenstein, Takamitsu Kawamura; Produktion: Cheryl Abood (Walt Disney); Drehbuch: Jun Falkenstein nach einer Vorlage von Eddie Guzelian; Musik: Harry Gregson-Williams; Schnitt: Robert Fisher jr.

Sprecher: Joachim Kaps (Tigger), Michael Rüth (Winnie Puuh), Victoria Frenz (Ruh), Gerald Schaale (Rabbit), Santiago Ziesmer (Ferkel), Tilo Schmitz (I-Aah), Karl Sturm (Eule), Ellen Rappus-Schikowski (Kanga), Filipe Pirl (Christopher Robin), Roland Hemmo (Erzähler)

Internet Movie Database (de/us)
Offizielle Homepage (Disney de)


Plot: Winnie Puuh's Freund Tigger ist sehr traurig: Niemand im Hundert-Morgen-Wald will mit ihm hüpfen. Schließlich ist er der einzigerichste Tigger im ganzen Wald und seine Freunde können halt nicht so toll hüpfen wie er. Also macht er sich mit seinem kleinen Kumpel Ruh auf die Suche nach seiner Familie. Doch diese ist nicht so leicht zu finden.

Kritik: Tiggers großes Abenteuer bietet fast alles, was man sich von ihm verspricht: Gewaltfreie Trickfilmunterhaltung mit all den bekannten und beliebten Einwohnern des Hundert-Morgen-Waldes aus Alan Alexander Milne's "Winnie the Pooh"-Büchern.

Lediglich die obligatorischen Gesangseinlagen wirken (wie bei jedem zweiten Trickfilm) mal wieder deplaziert bis peinlich. Dies sollte das angepeilte Publikum jedoch nicht weiter stören. Die Zielgruppe dieses Films liegt offensichtlich bei Kindern im Vor- und Grundschulalter.
Alles in allem wohl nicht der schlechteste Disney-Film. Eltern, die mit ihren Kindern ins Kino gehen wollen, kann man Tiggers großes Abenteuer durchaus empfehlen. Warum so ein Streifen allerdings in einer Sneak-Preview um 23 Uhr nachts gezeigt wird ist mir schleierhaft.

Fazit: Kein großes Abenteuer, aber ein kleiner solider Trickfilm über die Freundschaft - unterhaltsam nur, wenn man unter 8 Jahre ist, dann aber bestimmt mit 7 von 10 Stammbäumen.

Marcel R. Ackermann
10.06.2000

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten22%
Mieserabel6%
Schwach11%
Hatte leichte Schwächen6%
Naja geht so9%
War okay3%
Gut13%
Sehr gut9%
Absolut hervorragend6%
Bester Film aller Zeiten9%

87 Stimmen
Schnitt: 4.8
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


Leser-Kommentare:
Anne Errler: Was ich nicht so gut fand: Die Charaktere waren nicht so klar wie in der Serie. I-Ah war nicht traurig genug, Puh war nicht tollpatschig genug, ... Ansonsten schoener Film. 6 von 10 Herzmedaillons
Dirk Jung: Was heisst nur fuer Kinder unterhaltsam? Die paar Sneaker, die sich nicht durch die Trickfilmankuendigung abschrecken liessen, hatten doch merklich ihren Spass... ich auch, das war doch wieder mal ein ruehrend altmodischer DIsneytrickfilm ohne grossartige 3D-Animationen, die oft eher stoerend wirken. Und bei der Hauptgesangseinlage haben dann die Zeichner mal wieder ein paar Gags fuer Erwachsene reingebracht.. Solide Familienunterhaltung - 6 von 10 Honigtoepfen
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2000