Ice Age

Animationsfilm, USA 2002, 83 Minuten, ab -
Originaltitel: Ice Age; Deutschlandstart: 21.03.2002 (20th Century Fox); Regie: Chris Wedge; Produktion: Lori Forte; Drehbuch: Michael Berg, Michael J. Wilson, Peter Ackermann; Musik: David Newman; Ausstattung: Brian McEntee; Schnitt: John Carnochan

Sprecher: Ray Romano / Arne Elsholtz (Manfred), John Leguizamo / Otto Waalkes (Sid), Denis Leary / Thomas Fritsch (Diego), Goran Visnjic / Christian Brückner (Soto), Alan Tudyk / Diedrich Bader (Säbelzahntiger), Chris Wedge (Scrat)

Internet Movie Database (de/us)
Offizielle Homepage (Fox de)


Plot: Wir befinden uns im tiefsten Eiszeitalter. Die gesamte Tierwelt flüchtet vor den Eismassen in Richtung Süden. Die gesamte Tierwelt? Nein! Der Einzelgänger Manfred (ein Mammut) trotzt der Kälte und geht nicht mit den anderen. Faultier Sid wurde von seiner Familie "vergessen" und das prähistorische Eichhörnchen Scrat hat Probleme, seine Nuss zu verbuddeln.
Als Manfred und Sid ein Menschen-Kind finden, entschließen sie sich, dieses zu den Menschen zurück zu bringen. Der Zäbelzahntiger Diego bietet ihnen auf der Suche nach den Menschen völlig uneigennützig Hilfe an, und so zieht die Gruppe Richtung Norden, auf der Suche nach dem Vater des Kindes. Auf der Reise muss die Gruppe allerhand Abenteuer bestehen und so werden aus ihnen Freunde.

Kritik: Wer den Trailer schon vorher im Kino gesehen hat, der konnte es wohl kaum noch erwarten. Die meisten hatten sich in Scrat verliebt, noch bevor sie den Film gesehen haben. Und ich denke, das gilt für Kinder wie für Erwachsene. Dieses Urvieh war einfach brüllend komisch. Die Erwartungen waren also ziemlich hoch.

Aber Ice Age hält, was er verspricht. Die Trailer nehmen nicht zu viel vom Film vorweg und der Zuschauer wird doch des öfteren vor Lachen aus dem Kinositz fallen. 20th Century Fox hat zusammen mit Chris Wedge (neben Regie, Modellierung und Buch auch die Stimme von Scrat) einen wirklich gelungen Animationsfilm geschaffen. Dabei sind die Helden so hässlich, dass sie einem wirklich sofort ans Herz wachsen müssen.
Und auch wenn ein zu 100% aus dem Rechner stammender Film schon längst keine Besonderheit mehr ist, so hat er doch seinen ganz eigenen Charme und unterscheidet sich doch deutlich von den klassischen Disney Zeichentrickfilmen. Nicht zu letzt auch durch die doch des öfteren recht derben Späße.
Über Synchronstimmen kann man ja denken wie man will, aber ich muss sagen, dass ich es wieder einmal gelungen finde, Otto Waalkes als Synchronsprecher zu bemühen. Gekonnt witzig verleiht er Sid ein Stück seiner ganz eigenen Form von Humor.

Fazit: Alles in allem ist Ice Age ein Spaß für die ganze Familie und auf jeden Fall ein Muss für alle Freunde der Animationsfilme.8 von 10 Eicheln für Scrat

Lars Haller
26.03.2002

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten15%
Mieserabel9%
Schwach7%
Hatte leichte Schwächen8%
Naja geht so7%
War okay9%
Gut11%
Sehr gut5%
Absolut hervorragend12%
Bester Film aller Zeiten13%

107 Stimmen
Schnitt: 5.4
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


Leser-Kommentare:
Gromit (20.06.08): @volker: Erst lesen... dann fragen... (s.o.)
volker (20.06.08): Frage, wer spricht die eutsche stimme vom manfred in ice age?
Conny (22.09.03): Ich fand den Film wirklich richtig gut und sehr lustig. Es ist schön im Kino zu sitzen und den Kindern zuzusehen, wie sie aus ganzem Herzen lachen. Der Film war eine Klasse für sich - und für Jung und Alt gemacht. Ich fände eine Fortsetzung natürlich sehr gut! eine Bildungslücke hat, wer diesen Film nicht gesehen hat. ICh gebe neun von zehn Nüssen.
Kathrin (31.10.02): Ich habe den Film zwar "erst" 3mal gesehen,aber ich fand ihn superlustig.Ich würde mich total freuen,wenn es eine Fortsetzung geben würde.Am besten fan ich Scrat und Sid.Ausserdem bin ich noch ein riesenfan von Sid`s "Synchrinisatort",nämlich von OTTO WAALKES.Ich finde,wenn es eine Fortsetzung geben sollte,dann soll Otto ihn auch wieder synchronisieren,oder?
Siegfried (09.06.02): Witzig: Habe die ganze Zeit gelacht! Vor allen Dingen fand ich Sid zum schreien komisch. Richtig zum knuddeln fand ich den Säbelzahntiger und Manni. Unbedingt ansehen, vor allen Dingen für kleinere Kinder der Film des Jahres. Yippiehhhhhhhhhhhhh!
Waffy (19.05.02): Hier Cari: Des heisst: "Maaaaaaaannny"
Nadja (05.05.02): Ich finde "Ice age" echt lustig. Der Film ist sehr gut gemacht und die Stimmen passen genau zu den Tieren. Am Besten ist die Stimme von Sid (Otto) und Manfred (Arne Elsholtz). Der ganze Film ist sehr gut auch von der Geschichte her, nur die Gesichter der Menschen hätte man vielleicht nen bisl anders machen können..., ansonsten ist der Film super!!
Martin (12.04.02): Jaja, nach langer Abstinenz mal wieder ein Kommentar von mir. Finde den Film gnadenlos gut. @Lars: klar, dass die Stimme von Otto Waalkes nur nervig ist, aber das ist ja auch durchaus beabsichtigt gewesen, da Sid ja nun wirklich eine Nervensäge ist... Insgesamt lohnt sich die Sache alleine wegen den bemitleidenswerten Scrat der alles versucht um seinen Wintervorrat zu sichern... Alles in allem 8 von 10 Touchdowns mit Wassermelonen
Andrea (03.04.02): Der Film ist echt ein Volltreffer, witzig und gut gemacht. Klar, es ist keine hypermäßig anspruchsvolle Story, aber das muss ja auch nicht sein. Der Humor steht wohl eindeutig im Vordergrund, dicht gefolgt von den hinreißenden Figuren. Alles in allem: der Eintritt war nicht verschwendet. 8 von 10 katastrophenauslösenden Scrats
Lars (02.04.02): Im Gegensatz zu den anderen fand ich die Synchronstimme von Otto für das Faultier Sid nur nervig. Meine Erwartungshaltung war nach dem Trailer extrem hoch und dementsprechend bin ich leicht enttäuscht, ich hatte mehr erwartet, allerdings liegt die Messlatte seit Shrek schon sehr hoch. Das Scrat ist unübertroffen, aber in der Synchronisation scheint wieder mal vieles vom Wortwitz den Bach runtergegangen zu sein. Bleibt mal wieder das Warten auf die DVD. Trotzdem waren es unterhaltsame 85 Minuten und ich gebe knappe 7 von 10 zu recht untergegangenen Dodos.
Insgesamt 13 Kommentare. Alle anzeigen
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2001