Blues Brothers 2000


Komödie, USA 1998, 123 Minuten, ab 6
Originaltitel: Blues Brothers 2000; Regie: John Landis; Produzenten: John Landis, Dan Aykroyd, Leslie Belzberg; Drehbuch: Dan Aykroyd, John Landis; Musik: Paul Shaffer; Kamera: David Herrington; Schnitt: Dale Beldin; Choreographie: Barry Lather
mit Dan Aykroyd (Elwood Blues), John Goodman (Mighty Mack McTeer), Joe Mortin (Cabel Chamberlain), J. Evan Bonifant (Buster), Kathleen Freeman (Mother Mary Stigmata), Paul Shaffer (Marco), Aretha Franklin (Mrs. Murphy), James Brown (Reverend Cleophus James), B. B. King (Malvern Gasperon), Nia Peeples (Lt. Elizondo)
Internet Movie Database
Offizielle Homepage bei UIP (Germany)


Zum Inhalt: Elwood Blues (Dan Aykroyd) wird 18 Jahre nach den bekannten Vorfällen aus dem Gefängnis entlassen und wartet nun darauf, von seinem Bruder abgeholt zu werden. Leider hatte man ihm vergessen zu sagen, daß dieser schon vor Jahren verstorben ist. Trotzdem steht für ihn fest: Ich bringe die Band wieder zusammen. Und so begibt er sich im neuen Bluesmobil, das jetzt sogar tauchen und fliegen kann auf die Reise um die restlichen überlebenden Bandmitglieder nach dem bewährten Muster einzusammeln.

Kritik!? "Hey John, ich hab eine Idee, mit der wir uns aus dem künstlerischen Abseits wieder ins Licht begeben könnten." - "Was für eine Idee denn, Dan?" - " Wir drehen einfach einen zweiten Teil zu Blues Brothers. Damals waren wir doch noch richtig gut." - "Da gibt es nur ein Problem: John Belushi ist tot!" - "Ach was, das fällt den Kids von heute doch gar nicht auf. Wir nehmen einfach einen Schauspieler, der so ähnlich aussieht." - "Die anarchistischen Untertöne, die müssen wir aber auch entfernen."

"Ok, dann sind die Polizisten zum Teil auch bei den Guten, und wir machen nicht so viele Polizeiwagen kaputt." - "Wir sollten auch für die jüngeren Zuschauer etwas machen. Wie wäre es mit einem netten Kind?" - "Gute Idee. Ein wenig blasphemisch war der erste Film ja auch - dieses Gerede mit dem Auftrag des Herrn... Daraus machen wir einfach: Die Wege des Herrn sind unergründlich. Das verletzt niemanden." - "Und all die häßlichen Leute damals. Wir sollten diesmal auch ein paar Hübsche mitspielen lassen und die Straßen vor dem Dreh richtig fegen." - "Und das Auto war auch so langweilig. Ich hab da mal eine Serie gesehen, die hieß Knightrider. Vielleicht können wir da was verwenden!?" - "Und was ist mit der Handlung und den coolen Sprüchen?" - "Ach, die brauchen wir nicht mehr, wir machen einfach noch mehr Musik..."

Fazit: Soundtrack kaufen und den ersten Blues Brothers Film auf Video schauen. 5 von 10 verstorbenen Bandmitgliedern

Olaf Scheel
29.06.98

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten12%
Mieserabel9%
Schwach9%
Hatte leichte Schwächen9%
Naja geht so11%
War okay10%
Gut9%
Sehr gut11%
Absolut hervorragend7%
Bester Film aller Zeiten7%

833 Stimmen
Schnitt: 5.2
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


© Augenblick! 1998