Ungeküßt

Liebeskomödie, USA 1999, 107 Minuten, ab 6
Originaltitel: Never Been Kissed; Deutschlandstart: 18.11.99 (20th Century Fox); Regie: Raja Gosnell; Produktion: Sandy Isaac, Nancy Juvonen (Fox 2000 Pictures); Drehbuch: Abby Kohn, Marc Silverstein; Musik: David Newman; Kamera: Alex Nepomniaschy; Ausstattung: Steven Jordan; Schnitt: Debra Chiate; Kostüme: Mona May

mit Drew Barrymore (Josie Geller), David Arquette (Rob Geller), Michael Vartan (Sam Coulson), Leelee Sobieski (Aldys), Jeremy Jordan (Guy Perkins), Molly Shannon (Anita), Garry Marshall (Rigfort), John C. Reilly (Gus)

Internet Movie Database (de/us)
Offizielle Homepage (20th Century Fox de)


Plot: Die schüchterne, arbeitswütige Lektorin einer Zeitungsredaktion, Josi Geller (Drew Barrymore), will raus aus ihrem Mauerblümchendasein. Sie will Reporterin werden und Sensationsberichte schreiben. Mehr durch Zufall bekommt sie die Möglichkeit ihre Ziele zu verwirklichen: Sie darf zurück in die Schule! Allerdings muß sie schnell feststellen, daß sie sich mehr einfallen und gefallen lassen muß um erfolgreich zu sein als sie gedacht hat, aber zum Glück hat sie da ja noch ihren Bruder Rob Geller (David Arquette) der ihr hilft, dazuzugehören.

Kritik: Ungeküßt ist eine romantische Liebeskomödie in der viele Klischees der Neuzeit verarbeitet sind. Anfangs etwas flau, entwickelt sich der Film doch zu einer unterhaltsamen Geschichte. Sie ist zwar eine typische Komödie der Neunziger, hat aber Stellenweise auch Tiefgang und enthält gute Ansätze einer Gesellschaftskritik. Vor allem wird die Oberflächlichkeit der Gesellschaft, speziell der Jugend subtil und feinsinnig kritisiert.

Außerdem bezieht die Story auch Stellung zu den Machenschaften der Medien.
Leider werden diese Kritikpunkte nicht konsequent ausgeführt. Durch das kitschige, hollywoodtypische Happy End verliert der Film an Gehalt. Drew Barrymore füllt die Rolle als Außenseiterin gut aus, der Film profitiert allerdings mehr von den sympathischen Nebendarstellern. Hier ist insbesondere Leelee Sobieski als Aldys hervorzuheben, in der Josi ihre eigene Vergangenheit wiedererkennt.
Der Film ist sowohl in Haupt- wie auch Nebenhandlung ausgewogen. Er will zum Nachdenken und zum Schmunzeln anregen und ist insofern auch erfolgreich. Auffällig ist, das alle Schauspieler größtenteils natürlich und mit allen Schönheitsfehlern gezeigt werden (Verzicht auf Weichzeichner?!). Dies verleiht dem Film einen ungewöhnlichen Charme.

Fazit: Ein sehenswerter Film mit Aussage. 7 von 10 Malibu-Beach-Barbies

Michael Kröger
17.11.99

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten13%
Mieserabel10%
Schwach9%
Hatte leichte Schwächen8%
Naja geht so8%
War okay8%
Gut11%
Sehr gut7%
Absolut hervorragend10%
Bester Film aller Zeiten11%

910 Stimmen
Schnitt: 5.3
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch


Leser-Kommentare:
karina (04.11.06): oh der film is ja so voll toll.des is der besste film denn ich je gesehen habe.ich warte nur darauf das er wieder im fersehn läuft.und wenn er nicht bald wieder läuft kauf ich ihn mir auf jedenfall!!!!!!!!der film is so voll toll!!!!!!!!!
goldbärchen (05.07.05): hab als ich von dem film gehört hab nicht recht viel davon gehalten,aber dann ist jeremy jordan als guy aufgetreten!!!!!
Angela (28.07.04): ich finde diesen film voll cool, das ist auch eine tolle ide mit der verdeckten reporterin! aber das besste ist guy perkins so einen geiln boy hab ich noch nie gesehen "einfach zum niederknien" und dieses süße lächeln!!!
Elli (19.07.04): Hi! Ich fand diesen Film super, weil Jeremy Jordan als Guy total süß war! Ich finde ihn genial!
Theresa (16.10.02): Ich bin ein absoluter Michael Vartan Fan! Seit UNGEKÜSST suche ich immer nach Filmen, in ´denen er mitspielt, doch all zu viele habe ich leider noch net gefunden. Für alle Michael Vartan Fans: Hättest DU vielleicht Lust auf eine Mail-"FReundschaft" mit mir? Dann schreibt mir einfach! Freue Mich! Theresa
ZOZ (07.08.01): Dieser Art von Film ist eigentlich nicht meine, aber nachdem ich Sam und Guy gesehen hatte, waren die restlichen Minuten des FIlms ein Hochgenuss!!!!
Susi: Ich liebe diesen Film, weil Jeremy Jordan alias Guy Perkins einfach nur brutal heiss ist. Ich will ihn heiraten!
Hacker: Der Film war einfach klasse. Ich habe noch keinen besseren Film gesehen. Ich mußte sogar weinen weil er so schön war.
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 1999