Frau mit Hund sucht... Mann mit Herz
Komödie/Romanze, USA 2005, 95 Minuten, ab -
Originaltitel: Must Love Dogs; Deutschlandstart: 25.08.2005 (Warner Bros.); Regie: Gary David Goldberg; Produktion: Polly Cohan, Gary David Goldberg u.a.; Drehbuch: Gary David Goldberg nach dem Roman von Claire Cook; Musik: Craig Armstrong; Kamera: John Bailey; Schnitt: Roger Bondelli, Eric A. Sears

mit Diane Lane (Sarah), John Cusack (Jake), Elizabeth Perkins (Carol), Christopher Plummer (Bill), Dermot Mulroney (Bob), Stockard Channing (Dolly), Ali Hillis (Christine), Brad William Henke (Leo), Julie Gonzalo (June), Glenn Howerton (Michael), Ben Shenkman (Charlie), Jordana Spiro (Sherry), Kirk Trutner (Deli Guy), Victor Webster (Eric), Michael Spound (Marc) u.a.

Filmplakat
Internet Movie Database ()
Offizielle Website (Warner Bros. )
Trailer (Warner Bros. )
Szenenbild 1 Szenenbild 2 Szenenbild 3 Szenenbild 4

Komm schon, sieh dir dein Profil wenigstens mal an. - Das ist das Foto von meinem Highschool-Abschluss. - Das war alles, was ich hatte. Das und dein Hochzeitsfoto. - Üppig gebaut!?!? Carol! - Das steht bei jeder Frau. Dass sie zumindest üppig gebaut ist. Manche sind innerlich und äußerlich umwerfend, auf jeden Fall sexuell selbstbewusst. - Üppig gebaute, sinnliche Frau, geschieden, sucht besonderen Mann für sternenklare Nächte. Muss Hunde lieben... - Hab ich dir zuliebe reingeschrieben... - Gemeinsames Lesen der Internet-Anzeige, die Carol für Sarah aufgegeben hat.

Plot: Sarah (Diane Lane) ist Kindergärtnerin, frisch geschieden und hatte seitdem keine Beziehung mehr. Mehr noch als sie selbst scheint jedoch ihre Familie zu wollen, dass sie endlich wieder einen Mann im Hause hat. Ihre beiden Schwester und ihr Vater sind verzweifelt. Ist Sarah doch hübsch, klug und liebenswert. Schließlich hat Sarahs Schwester Carol (Elisabeth Perkins) genug und inseriert für ihre kleine Schwester im Internet: "Must Love Dogs...", heißt es dort für die Anforderungen an den Mann.
Jake (John Cusack), ebenfalls frisch geschieden, sieht jeden Tag Doktor Schiwago, wenn er nicht gerade Ruderboote baut, und suhlt sich im Selbstmitleid. Sein Freund antwortet für ihn auf Sarahs Kontaktanzeige. Im Park treffen sich Sarah und Jake zum ersten Mal ... mit geliehenen Hunden.
Doch dann kommt plötzlich auch noch Bob (Dermot Mulroney) ins Spiel, der getrennt lebende Vater eines von Sarahs Kindergartenkindern...

Kritik: Regisseur Gary David Goldberg, der Produzent von TV-Serien wie Familienbande (1982) und Chaos City (1996) beide mit Michael J. Fox, hat Must Love Dogs in Szene gesetzt. Wieder einmal kann man über den deutschen Titel nur den Kopf schütteln: Frau mit Hund sucht Mann mit Herz (???). Abgesehen davon dass Sarah überhaupt gar keinen Hund hat, mutet der dämliche deutsche Titel an wie ein Selfmade-Film auf ProSieben. Bei Must Love Dogs handelt es sich um eine schöne, romantische Liebeskomödie.
Ganz nebenbei gibt es ein Wiedersehen mit John Cusack (High Fidelity, Grosse Point Blank) der ewig jugendliche "Sympathieträger mit Herz“ ;-) und Diane Lane (The Glass-House, Der Sturm) Exfrau von Ex-Highlander Christopher Lambert. John und Diane geben ein wirklich nettes Pärchen ab, die Sympathie stimmt, man möchte als Zuschauer dass die zwei ein Paar werden.

Ähnlich angelegt wie Harry und Sally erzählen vorab Singles, wer sie sind und wen sie sich als Partner wünschen und am Ende dann die Pärchen wie sie zu zueinander gefunden haben. Must Love Dogs ist quasi aus dem Leben gegriffen und erzählt das Dilemma des Alleinlebens in den schönsten Farben (siehe Fleischtheken-Sequenz – herrlich!) und die daraus entstehenden Komplikationen, den richtigen Mann zu finden ... im Internet.
Sarah hat diverse Dates von denen eines furchtbarer ist als das andere. Es scheint nur noch durchgeknallte Irre mit Beziehungskomplexen zu geben, bis sie auf den sensiblen Jake trifft, der ja noch nicht einmal selbst inseriert hat. Der ist zwar auch nicht gerade normal sondern eher etwas schräg - aber liebenswert.
Diane Lane ist eine sehr hübsche Frau mit viel Natürlichkeit, und das macht ihre Figur liebenswert. Sarah ist unsicher und dennoch selbstbewusst, sie sucht den Richtigen, entscheidet sich aber für den Falschen. Sie tritt in Fettnäpfchen und hat Probleme mit dem „ersten“ Sex beim zweiten Date. Das alles dürfte vielen sehr bekannt vorkommen und ist absolut natürlich und realistisch gespielt und selbstverständlich mit entsprechendem Humor gewürzt.
John Cusack spielt was er am besten kann: den netten, süßen Kerl von nebenan, der mit charmantem Wortwitz agiert und die Frau erobert. Und dennoch hat er mir zu wenig mitgespielt, ich persönlich hätte mir mehr Auftritte von ihm gewünscht, denn (in einer anderen Kritik stand es und ich muss mich dem anschließen) John Cusack muss man einfach lieben.
Christopher Plummer (Star Trek VI - Das unentdeckte Land, A Beautiful Mind) spielt Sarahs Vater Bill mit gewohnter Souveränität, und seine Geliebte Dolly wird dargestellt von Stockard Channing, bekannt aus Grease, dort spielte sie die Betty Rizzo. Ach ja und nicht zu vergessen die beiden Neufundländer Molly und Maeve, die „Mutter Theresa“ spielen. Was für eine Name für einen Hund!

Fazit: Alles in allem ist Must Love Dogs eine schöne, erfrischende Liebeskomödie mit guten Darstellern und mit Wortwitz angereichert - aber eben auch nicht mehr. 7 von 10 Hähnchenbrust-Ladies.

Sandra Plich
27.08.2005

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten14%
Mieserabel9%
Schwach8%
Hatte leichte Schwächen9%
Naja geht so10%
War okay9%
Gut8%
Sehr gut8%
Absolut hervorragend9%
Bester Film aller Zeiten11%

962 Stimmen
Schnitt: 5.3
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch

Leser-Kommentare:
Eric Draven (29.08.05): Kann mich nur anschließen: Der Film mit seiner allzu bekannten Grundstory wird hauptsächlich durch die beiden Hauptdarsteller getragen. Cusack ist einfach die richtige Besetzung für solche Rollen. Ein bisschen fühlte ich mich zwischendruch an High Fidelity erinnert, wenn Cusack wieder eine seiner Ansichten los wird.
Ich gebe 7 von 10 zu groß geratenen Hundebabys

Guido (29.08.05): Eine herrliche Samstagabend Unterhaltung. Wer leichte Unterhaltungskost sucht wird hier definitiv fündig. Die Besetzung der Hauptrollen hält genau das was man erwartet. Fazit: Ich habe mich prächtig amüsiert und gebe 8 von 10 Dates beim Armenier.
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2005