Kindsköpfe
Komödie, USA 2010, 102 Minuten, ab 0
Originaltitel: Grown Ups; Deutschlandstart: 05.08.2010 (Sony Pictures); Regie:Dennis Dugan; Produktion: Steve Koren, Adam Sandler u.a.; Drehbuch: Adam Sandler, Fred Wolf; Musik: Rupert Gregson-Williams; Kamera: Theo van de Sande; Schnitt: Tom Costain

mit Adam Sandler (Lenny Feder), Kevin James (Eric Lamonsoff), Chris Rock (Kurt McKenzie), David Spade (Marcus Higgins), Rob Schneider (Rob Hilliard), Salma Hayek (Roxanne Chase-Feder), Maria Bello (Sally Lamonsoff), Maya Rudolph (Deanne McKenzie), Joyce Van Patten (Gloria), Ebony Jo-Ann (Mama Ronzoni), Di Quon (Rita), Steve Buscemi (Wiley), Colin Quinn (Dickie Bailey), Tim Meadows (Malcolm), Madison Riley (Jasmine Hilliard) u.a.

Filmplakat
Internet Movie Database ()
Offizielle Website (Sony Pictures )
Trailer ()
Szenenbild 1 Szenenbild 2 Szenenbild 3 Szenenbild 4
Eric und Sally amüsieren sich über Lennys Trauerrede.
Die Freunde bewundern Robs Tochter. Roxanne und Lenny treffen sich mit den Freunden am See. Während Roxanne und Lenny streiten wird gelauscht.

Hey Y, wo ist dein MCA? - Berechtigte Frage eines Basketballspielers an Wiley im „Endspiel“.

Plot: Im Jahre 1978 gewinnen fünf Jungs unter ihrem heißgeliebten Coach das Jugend-Basketball-Spiel, die einzige Meisterschaft in Jahrzehnten. 30 Jahre später treffen sie sich auf der Beerdigung des Coachs wieder. Das Leben der fünf Freunde Lenny Feder (Adam Sandler), Rob Hilliard (Rob Schneider), Eric Lamonsoff (Kevin James), Marcus Higgins (David Spade) und Kurt McKenzie (Chris Rock) hätte unterschiedlicher nicht verlaufen können. Nach der Beerdigung hat Lenny, ein erfolgreicher Hollywoodregisseur noch einen Wochenendtrip in ein Ferienhaus geplant und das Chaos nimmt seinen Lauf. Die fünf unterschiedlichen Freunde finden wieder zusammen und geben ganz nebenbei ihre Lebensweisheiten an ihre Frauen und Kinder weiter...

Kritik: Adam Sandler scheint zuviel Zeit zu haben, so viele Projekte wie er in letzter Zeit verwirklicht bzw. noch geplant hat. Sei es als Produzent, Drehbuchautor oder Darsteller, die Ideen scheinen ihm nicht auszugehen. Bei Kindsköpfe haben wir es mit einem klassischen Adam-Sandler-Film zu tun. Freunde des derben (Fäkal-)Humors kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein Schenkelklopfer folgt dem nächsten, es bleibt kaum Zeit zum Luftholen - und auch die klassischen Sandlerschen Geschmacksentgleisungen dürfen nicht fehlen.

Es wäre auch kein Adam-Sandler-Film würde es nicht mindestens zwei bis drei geben.
Er schafft es immer wieder auf sympathische Art zu schockieren, so dass einem das Lachen schon einmal mehr in ein Iiihh übergeht. ;-) Dennoch gelingt es dem Film auch eine Botschaft zu übermitteln, denn die gibt es – trotz Aneinanderreihung von derben Witzen – in jedem seiner Filme. Die Botschaft ist klar und einfach und wird auf liebevolle, naive Art auf den Zuschauer übertragen, ohne die Holzhammermethode anzuwenden.
Die fünf Hauptdarsteller sprechen für sich, wobei mein persönliches Highlight bei einer Nebenrolle liegt: nämlich in dem (fast) immer in Sandler-Filmen auftauchenden Steve Buscemi. Aufgrund seines Auftritts habe ich in den letzten zehn Minuten des Films Tränen gelacht, wie schon ewig nicht mehr. Danke! ? ;-) Natürlich ist auch Rob Schneider wieder in seinem Element und für viele Lacher gut. Und, was ich dachte nie erleben zu dürfen: Eine Schauspielerin wie Salma Hayek Pinault in einem Adam-Sandler-Film. Das ist irgendwie kurios, aber es funktioniert und es harmoniert - was will man mehr?

Fazit: Klassischer derber Sandler-Humor, nicht so krass wie Zohan oder Chuck und Larry, aber immer noch jenseits des guten Geschmacks. Wer es mag – wie ich – wird es lieben, alle anderen bleiben besser daheim. 8 von 10 spitzen Pfeilen in Extremitäten.

Sandra Plich
15.08.2010

BILD Dir Deine Meinung!
Du kannst auf der abgebildeten Skala von 1-10 eine Wertung für diesen Film abgeben. Dabei steht 1 für extrem schlecht und 10 für extrem gut.
Bitte bedenke, dass 1 und 10 Extremnoten sind, die nur im äußersten Notfall vergeben werden sollten...

Schlechtester Film aller Zeiten20%
Mieserabel6%
Schwach7%
Hatte leichte Schwächen10%
Naja geht so9%
War okay5%
Gut11%
Sehr gut5%
Absolut hervorragend8%
Bester Film aller Zeiten14%

128 Stimmen
Schnitt: 5.2
cgi-vote script (c) corona, graphics and add. scripts (c) olasch

Leser-Kommentare:
Noch keine Kommentare vorhanden.
Name:
Email (freiwillig):
Kommentar:
Sicherheitscode:
Code Eingabe:
Fühl dich frei, hier deine eigene, persönliche Meinung zu schreiben. Allerdings behalten wir uns vor, Beiträge zu entfernen, in denen andere User oder die Kritiker beleidigt werden. Wir bevorzugen neue Rechtschreibung mit Groß/Kleinschreibung. ;-)
Für die bessere Lesbarkeit sind die HTML-Tags <b> <i> <a> und <br> erlaubt.

© Augenblick! 2010